Werde Förderer:

International

 

Nhat Nguyen scheitert hauchdünn am späteren Olympiasieger

Es hat NOCH nicht zu einer Medaille gereicht!

16. Oktober 2018

 
Bild 1 von 1
 
 

Nhat Nguyen und Vivien Sándorházi haben ihren Traum von einer olympischen Medaille bei den Jugendspielen in Buenos Aires leider nicht erfüllen können.

Nach ihren souveränen Gruppensiegen waren beide Refrather Bundesligaspieler unter die besten Acht gekommen und hatten dadurch bereits ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Bedenkt man, das unter den besten 8 Mädchen und 8 Jungen neben den beiden lediglich der französische Europameister Merkle zu finden war, ist der 5.Platz bei Olympia für beide schon ein toller Erfolg.

Die 17-jährige Ungarin unterlag anschließend der an Eins gesetzten Thailänderin Chaiwan mit 9:21 und 8:21. Wesentlich dramatischer ging es beim 18-jährigen Iren zu. Sein Match gegen den besten Chinesen Shifeng Li ging über 90 Minuten. nachdem Nguyen den ersten Satz mit 21:15 gewinnen konnte, glich Li mit 21:19 aus.

Auch im Entscheidungssatz behielt der Ire sein Tempo, während Li allmählich zu schwächeln begann. Nach einem besonders langen Ballwechsel zum 15-14, bekam Li Krämpfe und benötigte medizinische Hilfe. Nguyen sicherte sich eine wichtige Zwei-Punkte-Führung, aber Li nahm sich clever eine weitere Pause. Das Matched drehte sich von diesem Punkt an, denn Li blieb trotz seiner Krämpfe fokussiert und erzwang schließlich die Fehler seines Gegners.

"Ich habe keine Worte, ich bin sehr enttäuscht", sagte Nguyen. "Ich denke, die Pause hat ihm geholfen, da er müde war, es war klug von ihm, das zu tun. Das ist das Spiel. Ich würde nicht sagen, dass ich nach der Pause meinen Fokus verloren habe, es ist nur, dass er von diesem Punkt an besser war. Er war danach wieder konzentrierter. Er ist er ein sehr offensiver Spieler und ich musste ihn neutralisieren und musste gut in der Verteidigung arbeiten. Das habe ich gut gemacht, aber gegen Ende leider nicht mehr gut genug. "

Der Chinese deklassierte einen Tag später im Habfinale Europameister Merkle aus Frankreich mit 21:7, 21:12 und wurde nach einem Zweisatzsieg im Endspiel über den Inder Sen dann schließloch auch Olympiasieger.

Nhat Nguyen stellte durch diese Leistung unter Beweis, dass er mit den besten Spielern der Welt absolut auf Augenhöhe hat. Nun träumt er davon, bei der Jugend-WM, die vom 12.-18. November in Kanada stattfindet, eine Medaille zu gewinnen! Doch bevor Nhat und auch Vivien mit ihren Teams nach Kanada reisen, steht am 28.10. noch ein gemeinsamer Bundesligaspieltag auf dem Programm.

 

Neuen Kommentar erstellen





captcha

Nachrichten zum Thema