Werde Förderer:

Bundesliga

 

4:3 - Überraschungssieg durch Paula und Elias

Refrath 2: Überraschungssieg in Hamburg

29. Januar 2018

 
Bild 1 von 1
 
 

Ohne Denis Nyenhuis (Polizeidienst) und Christoph Offermann (Grippe) reiste Refrath 2 zum Horner TV Hamburg, dem am Sonntag auch der ein oder andere Spieler nicht zur Verfügung stand. Beim Blick auf die Mannschaftsaufstellungen war klar, dass es vermutlich zu einem 4:3 für eines der beiden Teams kommen würde.

Elin Svensson dominierte im Einzel und Doppel mit Paula Kick nach Belieben, so dass auch nach zwei verlorenen Herrendoppeln von Völker/Waldenberger und Beckmann/Brings noch alles drin war.

Sebastian Brings (3.Mannschaft) und Elias Beckmann (4.Mannschaft) waren eingesprungen und mit nach Hamburg gefahren und machten ihre Sache wirklich gut. Beckmann (18), der zum zweiten Mal in der Bundesliga zum Einsatz kam, spielte anschließend ein tolles Mixed an der Seite von Paula Kick (ebenfalls 18). Gemeinsam besiegten sie die Dritten der letztjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften souverän in drei Durchgängen.

Nach der Niederlage von Jan Colin Völker im 2.Herreneinzel zeigte sich Kai Waldenberger angespornt im Spitzeneinzel den Siegpunkt für sein Team zu holen. Dies gelang ihm in überzeugender Manier, so dass der Kapitän seine weiße Weste in den Herreneinzeln der 2.Liga behält. Der Endstand von 4:3 für Refrath 2 sorgte für große Zufriedenheit, weniger die Rückfahrt des Teams nach Hause, die durch eine Autopanne um drei Stunden länger ausfiel als geplant.

Weiter geht es für das Team in drei Wochen mit einem Doppelspieltag gegen Peine und Mülheim 2.

 

Neuen Kommentar erstellen





captcha

Nachrichten zum Thema